Tutorial BU0836 board

Artikelnummer: TUT-BU

Kategorie: Tutorial


0,00 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (DHL Brief)

momentan nicht bestellbar

Lieferstatus: nur zur Info



Die Verbindung der Sensoren ist sehr einfach mit der BU0836-Platine:
Sie müssen den 3-poligen Stecker an die Platine anschließen.
Auf der linken Seite der Pin-Reihen ist die Beschreibung des Anschlusses aufgedruckt: Das rote Kabel vom Sensor muss mit dem [+ 5V] Pin verbunden werden.
Wenn alle Sensoren angeschlossen sind, müssen sich alle roten Drähte auf der gleichen Seite befinden, die dem [+ 5V] -Label entspricht.
Das braune Kabel bedeutet die GND-Linie und das orange ist der INPUT.

Falsche Verbindung zerstört die Sensoren.

Neue Achsen müssen vor Verwendung erst kalibriert werden.
Dafür kommt die Windows Software DIView zum Einsatz. Diese kann von der Leo Bodnar Seite über diesen Link geholt werden.
Bitte erst die Sensoren anstecken, dann das Board über USB mit dem PC verbinden und erst dann die Software aufrufen.
Diese zeigt nach dem Starten alle gefundenen Bodnar Boards, sowie andere Eingabemedien wie z.B. Tastatur und anderes, an.
Für einen besseren Überblick habe ich in den Bildern alle "überflüssigen" Fenster geschlossen.
Das zum "neuen" Sensor passende Bild sieht dann so wie das 1. Bild aus.
In diesem Fensterrahmen mit der rechten Maustaste (rechthänder Maus :-) ) klicken und als erstes "View Raw Data" aktivieren, es erscheint zum schwarzen Keil über der Linie ein roter Keil (Bild 2)
Der rote Keil gibt den vom Sensor ausgelesenen Wert wieder. (Bauart bedingt sind bei unseren Achsen Werte zwischen 20% und 70% normal). Der Wert des schwarzen Keiles ist der Wert, den Windows dann vom Board bekommt.
Damit Windows jetzt Werte von 0% bis 100% bekommt müssen die Werte für den roten Keil korrigiert werden. Dafür jetzt mit einem "rechtsklick" das Fenster "Calibration" öffnen (Bild 4). In das Feld "Min" jetzt einen Wert eintragen, der etwas über dem kleinsten erreichbaren Wert für den roten Keil liegt. Mit "OK" das Fenster schliessen, damit wird der Wert im Board gespeichert. Der schwarze Keil läuft jetzt nicht mehr synchron mit dem roten.Für den "Max" Wert wiederholen und einen Wert etwas unter dem höchsten erreichbaren Wert bleiben. Damit ist die Achse auf Werte zwischen 0% und 100% kalibriert.
Falls man die Mitte versetzen möchte, z.B. für Collective kann man auch noch den Center Wert verschieben.
Diese Prozedur bitte für alle angeschlossenen Achsen ausführen.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten


Einstellen BU0836

PDF